Zitrone

Zitrone

Wussten Sie´s schon?

Eine botanische Besonderheit des Zitronenbaumes ist, dass dieser ganzjährig gleichzeitig Blüten und Früchte trägt. Es kann somit das ganze Jahr geerntet werden. Die Blüten sind meist weiß bis leicht cremefarben, haben einen Durchmesser von etwa 20 bis 30 mm und verströmen einen angenehmen Zitrusduft.

Woher kommt´s?

Zitronen sind typische Südfrüchte. Die Beerenfrucht des Zitronenbaums stammt vermutlich aus Indien oder China, genau weiß man es nicht!

Wie sieht´s aus?

Zitronen können sowohl grün als auch komplett gelb gefärbt reif sein. Reife Zitronen erkennt man an ihrem Duft und daran, dass sie auf Druck nachgeben. Im Sommer sind meist grüne Bio-Zitronen erhältlich, da die gelbe Farbe erst durch Nachtfröste im Winter entsteht.

Wie verarbeite ich´s?

Die Zitrone wird als Saft und Gewürz verwendet. Beim Backen und Kochen wird auch die geraspelte Schale verwendet, ganz wichtig ist es hier Bio-Zitronen zu verwenden, da bei konventionell hergestellten Zitronen sonst die Gifte auf der Schale direkt in die Nahrung gelangen.

Was ist drin?

Vitamin C ist der Hauptwirkstoff der Zitrone und kann so zum Kräftigen des Immunsystems beitragen.

Tipp:

Zitronensaft eignet sich hervorragend zum natürlichen Bleichen heller Wäsche. Sie müssen dazu nur 200 bis 350 ml Zitronensaft vor dem Waschgang in die Waschmaschine geben. So wird die Wäsche natürlich gebleicht und mit frischem Zitronenduft versehen.

zurück